Frage:
Ich habe in einem islamischen Buch gelesen, dass derjenige der einen Wunsch hat, die Sura Al-Fatiha 40 Mal nach dem Maghrib-Gebet (Abendgebet) aufsagen soll. Dies sobald man zuende gebetet hat, noch bevor man aufsteht. Die Bitte soll zweifelslos erfüllt werden, wenn Allah will. Ist diese Aussage wahr?

Antwort:
Es ist einem Muslim nicht gestattet, die Sura Al-Fatiha 40 Mal aufzusagen, damit ein Wunsch erfüllt wird. Das ist nur eine Bidah (religiöse Erneuerung)! Es ist falsch, dass die Bitte eines Muslims durch das Lesen der Al-Fatiha erfüllt wird, eher ist es so, dass es eine Unterstützung dieser Bidah und eine Verwirrung der gewöhnlichen Leute darstellt!

Möge Allah uns Erfolg gewähren und Frieden und Segen seien auf dem Propheten Muhammad, seiner Familie und seinen Gefährten!


Das Ständige Komitee für wissenschaftliche Forschung und Rechtsfragen
(Bakr Abu Zayd, Salih Al-Fawzan, `Abdullah ibn Ghudayyan, `Abdul-`Aziz Al Al-Shaykh, `Abdul-Razzaq `Afify, `Abdul-`Aziz ibn `Abdullah ibn Baz)

Teilen