Es ist erlaubt, Du’aa‘ (das Bittgebet) sowohl in Arabisch als auch in anderen Sprachen als Arabisch zu verrichten. Allah kennt die Absicht des Du’aa‘-verrichtenden und weiß was er will, unabhängig davon, welche Sprache er spricht, Denn Er hört alle Stimmen in jeder Sprache, und um was immer sie Ihn bitten.

 

Schaykh-ul-Islaam Ibn Taymiyyah

Majmuu’ al-Fataawaa, 22/488-489


Die Menschen sollten Du’aa‘ machen, indem sie die vorgeschriebenen Ad’iyah (Bittgebete) rezitieren, die im Qur’aan und der Sunnah zu finden sind, weil diese zweifellos tugendhaft und gut sind, und dies ist der gerade Weg. Die Gelehrten des Islaam und die Imame haben die Ad’iyah erwähnt, die im Islaam vorgeschrieben sind, und haben sich von den neu erfundenen abgewandt, wir sollten ihnen also darin folgen.


Schaykh-ul-Islaam Ibn Taymiyyah

Majmuu’ al-Fataawaa, 1/346, 348

 

Anmerkung: Siehe auch: Bittgebet (Dua) in anderen Sprachen als Arabisch im Gebet verrichten

Teilen