Frage:
Wie muss Ghusl (die große rituelle Waschung im Islam, welche Janaabah beendet) verrichtet werden?

Antwort:
Ghusl kann auf zwei Arten verrichtet werden:

1. Indem nur die Pflichtteile der Ghusl verrichtet werden. Dies schließt das Einnässen des gesamten Körpers, sowie das Spülen des Mundes und der Nase mit ein. Wer das Wasser dazu bringt, alle Körperteile zu erreichen, der hat die große Verunreinigung beseitigt und sich vollständig gereinigt, weil Allah (ta'aalaa) sagt:

{وَإِن كُنتُمْ جُنُبًا فَاطَّهَّرُوا}

„Und wenn ihr im Zustand der Unreinheit (Janaabah) seid, dann reinigt euch.” (Surah Al-Maa'idah 5:6)

2. Die vollständige Art, in der Ghusl so verrichtet wird, wie es der Prophet (salla-llahu alayhi wa sallam) getan hat. Wenn er im Falle von Janabah Ghusl verrichten wollte:

  • wusch er zuerst seine Hände, dann
  • seinen Intimbereich und alle anderen Teile, die von der Verunreinigung betroffen waren, dann
  • verrichtete er die vollständige Wudu’, danach
  • wusch er seinen Kopf dreimal und schließlich
  • den Rest des Körpers.

Dies ist die vollständige Weise des Verrichtens der Ghusl.


Shaykh Muhammad ibn ‘Uthaymiin, rahimahullah

Fataawa Arkaan al-Islam, S. 248


 

Ghusl nach Menstruation und Janaabah

Muslim (332) überlieferte von ‘Aa’ishah (radiya-llahu ‘anha) dass Asmaa’ den Propheten (salla-llahu alayhi wa sallam) nach der Art der Ghusl, die nach der Menstruation verrichtet werden muss, fragte. Er sagte:

{تَأْخُذُ إِحْدَاكُنَّ مَاءَهَا وَسِدْرَتَهَا، فَتَطَهَّرُ فَتُحْسِنُ الطُّهُورَ، ثُمَّ تَصُبُّ عَلَى رَأْسِهَا فَتَدْلُكُهُ دَلْكًا شَدِيدًا، حَتَّى تَبْلُغَ شُؤُونَ رَأْسِهَا. ثُمَّ تَصُبُّ عَلَيْهَا الْمَاءَ ، ثُمَّ تَأْخُذُ فِرْصَةً مُمَسَّكَةً فَتَطَهَّرُ بِهَا. فَقَالَتْ أَسْمَاءُ: وَكَيْفَ تَطَهَّرُ بِهَا؟ فَقَالَ: سُبْحَانَ اللَّهِ! تَطَهَّرِينَ بِهَا! فَقَالَتْ عَائِشَةُ كَأَنَّهَا تُخْفِي ذَلِكَ : تَتَبَّعِينَ أَثَرَ الدَّمِ.}

„Nehme Wasser und Lotus Blätter und reinige dich gut, dann schütte Wasser über deinen Kopf und wasche ihn gründlich, so dass das Wasser auch die Wurzeln deiner Haare erreicht. Hierauf schütte Wasser über dich und nimm anschließend ein Tuch mit Moschus und reinige dich damit.“ Asma’ fragte: Wie soll ich mich reinigen? Er sagte: „SubhaanAllah! Reinige dich damit!” ‘Aa’ishah sagte – indem sie es ihr zuflüsterte: „Folge den Spuren des Blutes.“

Und sie fragte ihn nach der Weise des Ghusl im Falle von Janaabah. Er sagte:

{تَأْخُذُ مَاءً فَتَطَهَّرُ فَتُحْسِنُ الطُّهُورَ، ثُمَّ تَصُبُّ عَلَى رَأْسِهَا فَتَدْلُكُهُ حَتَّى تَبْلُغَ شُؤُونَ رَأْسِهَا، ثُمَّ تُفِيضُ عَلَيْهَا الْمَاءَ.}

„Nimm Wasser und reinige dich damit gründlich, dann schütte Wasser über deinen Kopf und reibe ihn so dass das Wasser die Haarwurzeln erreicht und schütte schließlich Wasser über dich selbst."

‘Aa’ishah sagte: „Wie gut die Frauen der Ansaar waren! Sie haben es nicht zugelassen, dass ihre Schüchternheit sie am Lernen der Religion hindert.“


Teilen