Frage:
Bricht es den Verlauf der Wudu (rituellen Reinigung), wenn eine Person Farbe oder Dreck etc. auf ihren Händen findet, während sie Wudu macht und versucht, diese zu entfernen? Und bedeutet dies, dass sie wieder neu beginnen muss?

Antwort:
In Übereinstimmung mit der besten Meinung bricht dies nicht den Verlauf der Wudu sogar wenn einige Stellen am Körper, die man bereits gewaschen hat, trocken werden, denn man wurde von etwas aufgehalten, das mit der Taharah (rituellen Reinheit) verbunden ist.
Auf gleicher Art und Weise, wird die Wudu nicht beeinflusst, wenn man sich von einem Wasserhahn zum anderen bewegt, um an Wasser zu gelangen etc.

Doch wenn man von etwas unterbrochen wird, das nicht zur Wudu gehört, so wie das Entfernen von Verunreinigung von der Kleidung, oder dem Essen und Trinken etc. und die Stellen seines Körpers, die bereits gewaschen wurden, wieder trocken werden, muss man die Wudu wiederholen.


Schaikh Ibn ‘Uthaymin, rahimahullah

Fatawa Ibn ‘Uthaymin, 4/145-146

Teilen