1. Bei kurzen Haaren:

{ روى أبو داود (124) أَنَّ مُعَاوِيَةَ رضي الله عنه تَوَضَّأَ لِلنَّاسِ كَمَا رَأَى رَسُولَ اللَّهِ صَلَّى اللَّهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ يَتَوَضَّأُ ، فَلَمَّا بَلَغَ رَأْسَهُ غَرَفَ غَرْفَةً مِنْ مَاءٍ فَتَلَقَّاهَا بِشِمَالِهِ حَتَّى وَضَعَهَا عَلَى وَسَطِ رَأْسِهِ حَتَّى قَطَرَ الْمَاءُ أَوْ كَادَ يَقْطُرُ ، ثُمَّ مَسَحَ مِنْ مُقَدَّمِهِ إِلَى مُؤَخَّرِهِ ، وَمِنْ مُؤَخَّرِهِ إِلَى مُقَدَّمِهِ . صححه الألباني في صحيح أبي داود }
Abu Dawud (Nr. 124) überlieferte, dass Mu’awiya, möge Allah mit ihm zufrieden sein, den Leuten zeigte, wie er den Propheten (salla-llahu aleihi wa sallam) beim Waschen zum Gebet gesehen hatte: Als er zum Streichen seines Kopfes kam, schöpfte er Wasser (mit seiner rechten Hand) in seine linke Hand und gab sie beide auf die Mitte seines Kopfes, bis das Wasser vom Kopf tropfte oder fast anfing zu tropfen. Dann strich er darüber vom Vorderteil des Kopfes bis zum Hinterkopf und dann vom Hinterkopf bis hin zum Vorderteil des Kopfes.[Al-Albani hat es bei Sahih Abi Dawud als „sahih“ eingestuft]

{ روى أبو داود (122) عَنْ الْمِقْدَامِ بْنِ مَعْدِي كَرِبَ رضي الله عنه قَالَ : رَأَيْتُ رَسُولَ اللَّهِ صَلَّى اللَّهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ تَوَضَّأَ ، فَلَمَّا بَلَغَ مَسْحَ رَأْسِهِ وَضَعَ كَفَّيْهِ عَلَى مُقَدَّمِ رَأْسِهِ فَأَمَرَّهُمَا حَتَّى بَلَغَ الْقَفَا ، ثُمَّ رَدَّهُمَا إِلَى الْمَكَانِ الَّذِي بَدَأَ مِنْهُ . صححه الألباني في صحيح أبي داود }
Abu Dawud (Nr.122) überlieferte über Al-Miqdam ibn Maadi Karib, möge Allah mit ihm zufrieden sein, dass er sagte: „Ich habe den Propheten (salla-llahu aleihi wa sallam) bei der Gebetswaschung gesehen: Als er zum Streichen über den Kopf kam, hob er seine beiden Hände auf den Vorderteil seines Kopfes und strich darüber hin bis zum Hinterkopf, bis er wieder zum Anfangspunkt zurück kam.“[Al-Albani hat es bei Sahih Abi Dawud als „sahih“ eingestuft]

2. Bei lange Haaren:

{ روى أحمد (26484) وأبو داود (128) عَنْ الرُّبَيِّعِ بِنْتِ مُعَوِّذٍ ابْنِ عَفْرَاءَ رضي الله عنها " أَنّ رَسُولَ اللَّهِ صَلَّى اللَّهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ تَوَضَّأَ عِنْدَهَا ، فَمَسَحَ الرَّأْسَ كُلَّهُ مِنْ قَرْنِ الشَّعْرِ كُلِّ نَاحِيَةٍ لِمُنْصَبِّ الشَّعْرِ لَا يُحَرِّكُ الشَّعْرَ عَنْ هَيْئَتِهِ ." (حسنه الألباني في صحيح أبي داود) }
Ahmad (Nr. 26484) und Abu Dawud (Nr. 128) überlieferten über Al-Rubay´ bint Muawwidh Ibn Aafraa, möge Allah mit ihm zufrieden sein, dass „der Prophet (salla-llahu aleihi wa sallam) neben ihr Wudu´ gemacht hat. Da hat er über seinen ganzen Kopf, vom Oberkopf angefangen, gestrichen. Jede Seite in Richtung der natürlichen Wuchsrichtung, ohne jedoch die Haare von deren Lage zu bewegen.“ [Al-Albani hat es bei Sahih Abi Dawud als „hassan“ eingestuft]

Al-Iraqi sagte: Das bedeutet, dass er das Streichen bei der Spitze seines Kopfes begann und endend bei dem Haaransätzen. Dies machte er jeweils bei jeder Seite einzeln. [Aawn Al-Maaboud, Erklärung von Sunan Abi Dawud]

Ibn Raslan sagte: Diese Art und Weise betrifft denjenigen, der lange Haare hat. Hätte er also seine Hand darüber zurückgeführt, damit das Wasser bis zu den Haarwurzeln durchdringt, so würden sie zerzausen und man ruft dadurch etwas Unordnung hervor. [Nail Al-Awtar, Band 1, S. 189]

Ibn Qudama sagte: „Wenn man solche Haare hat, wobei er deren Zerzausen befürchtet, so werden die Hände nicht zurückgezogen. Ahmad hat es bestätigt, denn ihm wurde gesagt: Wer solche Haare bis zu den Schultern hat, wie würde er beim Wudu´ über seine Haare streichen? Ahmad zeigte seine Hände nur einmal auf seinem Kopf überziehend und sagte: Genau so, damit das unerwünschte Zerzausen der Haare vermieden wird. Denn andersherum würden die Haare ungewollt zerzausen. Das bedeutet, er streicht nur bis zum Hinterkopf und nicht mehr zurück.
Wenn man aber möchte, kann man auch darüber streichen, so wie über Al-Rubay‘ überliefert wurde, (dass der Prophet, sallaAllahu aleihi wa sallam, bei ihr Wudu´ gemacht hat. Da hat er über seinen ganzen Kopf, vom Oberkopf angefangen, gestrichen. Jede Seite in Richtung der natürlichen Wuchsrichtung, ohne jedoch die Haare von derer Lage zu bewegen) Überliefert bei Abu Dawud.
Und (Imam) Ahmad wurde gefragt: Wie streicht die Frau über ihre Haare? Er antwortete: Genauso! Dabei legte er seine Hand mitten auf seinen Kopf und zog er sie zum Vorderteil des Kopfes, dann hob er sie auf und legte sie wieder auf denselben Punkt, wo er anfing, dann zog er sie zum Hinterkopf. Und es reicht aus, soweit er mit der Erfüllung des Pflichtminimums gekommen ist.“ [Al-Mughni, Band 1, S. 87]
 
Arabische Quelltexte der Gelehrtenaussagen
Übersetzt von Abou Obaida at-Tunisi, überarbeitet von Seyyid Abu Abdillah

Teilen