Imam Al-Bukhari sagte: “Wer auch immer das Id-Gebet verpasst, sollte ein Gebet verrichten, dass aus zwei Rak'atayn besteht.”

Al-Hafith Ibn Hajar sagte in zu dieser Aussage von Imam Al-Bukhari: “Bezüglich diesem Punkt gibt es zwei Urteile:

  1. Das Id-Gebet nachzuholen ist verpflichtend, wenn es mit der Gemeinschaft verpasst wurde, ungeachtet dessen, ob es beabsichtig verpasst wurde, oder aus einem anderen Grund.
  2. Es ist ein Gebet, das aus zwei Rakatayn besteht: Ata’ sagte: 'Wer auch immer das ´Id (-Gebet) verpasst, kann ein Zwei-Rak'a-Gebet verrichten.'” (Al-Fath)

Waliyullah Ad-Dahlawi sagte: „Dies ist die Schafii-Rechtsschule, dass jemand, wenn er das Festgebet mit dem Imam verpasst hat, ein Zwei-Raka´a-Gebet verrichten kann, damit er nicht die Segnungen des Festgebets verpasst, nachdem er schon den Segen des Gebets in Gemeinschaft mit dem Imam verpasst hat.“


 Al-Muzni berichtet von asch-Schafi’ii (rahimahullah): „Man soll das ´Id-Gebet zuhause beten, falls man ein Reisender, ein Sklave, oder eine Frau ist.“ (Mukhtasar al-Umm, 8/125)


Al-Kharaschi (Maliki) sagte: „Es ist mustahabb (empfohlen), dass derjenige, der das Gebet mit dem Imam verpasste (es trotzdem betet). Aber es gibt unterschiedliche Meinungen darüber, es alleine oder mit anderen zu beten, welche es (ebenso) verpassten.“ (Scharh al-Kharaschi, 2/104)


Al-Mardawi sagte: „Wenn jemand das ´Id-Gebet verpasst, dann ist es empfohlen, dass er es alleine betet und zwar in derselben Weise, wie es der Imam tut.“ (Al-Insaf)


Ibn Qudamah (rahimahullah) sagte: „Man hat die Wahl, ob man es alleine, oder in der Gemeinschaft betet (wenn man es nicht hinter dem Imam verrichten kann).“ (Al-Mughni)


Das Ständige Komitee sagte: „Wenn man es (das ´Id-Gebet) nicht hinter dem Imam verrichten kann, dann soll man es in derselben Weise alleine beten, aber ohne Khutba (Predigt). Dies ist die Meinung von Imam Malik, Schafi’i, Ahmad, Nakha’i und anderen.“ (Fataawa al-Lajnah al-Da’immah lil-Ifta)


Abu Hanifa glaubte hingegen, dass es kein Nachholen für das verpasste Festgebet gibt, und wenn man es mit dem Imam verpasst hat, man es niemals nachholen kann.

Schaykh-ul-Islam Ibn Taymiyyah und Ibn Uthaymin (rahimahumullah) favorisierten die Hanafi-Meinung, welche besagt, dass man das ´Id-Gebet nicht beten kann, außer hinter dem Imam.

Teilen