Frage:
Was ist für einen Ma’muum (im Gebet vom Imam Geleiteter) und den Imaam verpflichtend zu sagen, zwischen den sieben Takbiraat in der ersten und den fünf Takbiraat in der zweiten Rak'ah in den 'Id Gebeten?
Sagt man: „Subhaana-llaah, al-Hamdu-li-llaah, La ilaaha illa-llaah, Allaahu akbar“?

Antwort:

  • Es ist in den 'Iid-Gebeten vorgeschrieben, dass man in der ersten Rak'ah sieben Takbiraat ausspricht und mit dem Ersten (Takbiir) davon beginnt das Gebet. In der zweiten Rak'ah sind es fünf Takbiraat, ohne dem Takbiir beim Aufstehen (Takbir-ul-Qiyaam).
  • Es werden bei jedem Takbiir die Hände gehoben.
  • Es ist vorgeschrieben, dass man zwischen den Takbiraat Allah den Tahmid (Sagen von "al-Hamdu-li-llaah"), den Tasbiih (Sagen von "Subhaana-llaah") und Takbiir (Sagen von "Allaahu akbar") ausspricht und für den Propheten (salla-llaahu ‘alayhi wa sallam), (um Allahs Salaah und Salaam) bittet.

Das Ständige Komitee für wissenschaftliche Forschung und Rechtsfragen
(Schaykh Abdulaziz bin Baz, Schaykh Abdurrazzaq Afifi, Schaykh Abdullah ibn Ghudayyan)

Alifta.net> Fatwa Nr. 10557

Übersetzt von Abu Idris, überarbeitet von Seyyid at-Turki

Teilen