Frage:
Wo platziert man seine Hände während des Gebets vor und nach der Ruku?

Antwort:
Es ist von der Sunnah die Hände beim Qiyaam (Stehen) während des Gebets auf die Brust zu legen, sowohl vor als auch nach der Rukuu'. Es wird im authentischen Hadith von Wail ibn Hujr bestätigt, welcher sagte: „Ich sah den Propheten (sallAllahu alaihi wa sallam), als er im Gebet stand, wie er seine rechte Hand auf den Rücken seiner linken Hand, Faust und Unterarm legte.“ (Abu Dawud; Al-Nasaa'i, hassan)

Ebenso wird in einem authentischen Hadith von Imam Ahmad berichtet, dass der Prophet (sallAllahu alaihi wa sallam) seine rechte Hand auf seine linke Hand legend auf die Brust legte, während des Qiyam im Gebet. Dies berichtete auch Bukhari von Sahl ibn Saad, durch Abu Haazim, welcher sagte: „Den Menschen wurde befohlen, ihre rechte Hand auf ihren linken Unterarm während des Gebets zu legen.“ Abu Haazim sagte: „Ich wusste dass der Befehl vom Propheten (sallAllahu alaihi wa sallam) kam.“  

Diese Beweise zeigen deutlich an, dass der Muslim während des Stehens im Gebet seine rechte Hand auf seine linke Hand (auf die Brust) zu legen hat. Und dies bezieht sich auf jedes Stehen im Gebet, sowohl vor als auch nach der Verbeugung.


Schaikh ibn Baz, rahimahullah

Aus: „Islamic Fataawa regarding women“


Frage:
Welches Urteil hat das Platzieren der Hände auf der Brust, nach der Ruku?

Antwort:
Was mir offensichtlich ist, dass es dasselbe Urteil hat, wie das vor der Ruku. Aufgrund der Generalität der Aussage: „Die Leute sollen ihre rechte Hand auf die Linke legen, wenn sie im Gebet stehen.“ Das Qiyam wurde generell erwähnt, was vor der Ruku und gleichermaßen danach bedeutet, denn es ist Qiyam. Und Allah weiß es am besten.

Wer es unterscheidet, der muss einen Beweis erbringen, denn der Hadith spricht vom Stehen und das Gebet ist: Qiyam, Ruku, Sujud und Sitzen. Was die Sujud angeht, so wurde erklärt, wo man die Hände platziert. Was das Sitzen angeht, so wurde das Platzieren der Hände erklärt, und für die Ruku wurde es erklärt! Es bleibt nur noch das Stehen - vor und nach der Ruku - übrig; und es gibt keinen Unterschied zwischen dem Qiyam vor und nach der Ruku. Es ist alles ‚Qiyam‘ und man platziert die Hände auf der Brust.


Schaikh Muhammad al-Madkhali, hafidhahullah

Teilen