Frage:
Was sollte eine Person tun, welche nicht in der Lage ist, für den Rest des Gebets zu stehen, oder wenn eine Person das Gebet im Sitzen verrichtet hat und auf einmal wieder aufstehen kann?

Antwort:
Sobald eine kranke Person in der Lage ist, das zu tun, was sie zu Beginn des Gebetes nicht tun konnte, ob es stehen, sitzen, bücken, niederwerfen oder jegliche andere Bewegung sind, sollte sie weiter machen und auf dem aufbauen, was sie schon verrichtet hat.

Ähnlich ist es, wenn eine Person das Gebet beginnt und in der Lage ist, alle Bewegungen durchzuführen, jedoch dann unfähig wird, bestimmte Bewegungen durchzuführen, sie sollte durchhalten, so gut sie kann und auf dem aufbauen, was sie bereits gebetet hat, als ob sich nichts geändert hätte.


Ibn Qudamah, rahimahullah

Al-Mughni ma’a al-Scharh al-Kabir, 1/782;

Siehe auch al-Madschmu’ li’l-Nawawi, 4/318


Anmerkung:
Imran ibn Hussain, radiAllahu anhu, berichtete: „Ich hatte Hämorrhoiden, also befragte ich den Gesandten, sallAllahu alayhi wa sallam, über das Gebet. Er sagte: „Bete im stehen, doch wenn du es nicht kannst, setze dich hin und wenn du (dies) nicht kannst, dann (bete) auf deiner Seite (liegend).“ (Überliefert von Buchary, Fath 2/587)

Teilen