Frage:
Sollte man am Tag von Aschura besondere Freude oder Trauer zum Ausdruck bringen?

Antwort:
Durch den Mord an al-Husayn begann der Schaytan zwei Arten der Bidah (religiösen Neuerung) unter den Menschen zu verbreiten:
-    Die Bid`ah des Trauerns und Jammerns am Tag von `Aschura’, sich auf die Brust zu schlagen, zu schreien, zu heulen usw.
-    Und die Bid`ah des Ausdrucks von Glück und Freude.

So bringen einige Trauer zum Ausdruck und andere Freude und sie begannen damit, Kuhl (Antimompulver-Eyeliner) zu tragen, ein Bad zu nehmen, Zeit mit ihren Familien zu verbringen und besondere Arten des Essens [1] am Tag von `Aschura’ vorzubereiten und jede Bid`ah ist ein Irrweg!

Keiner der vier Imame der Muslime oder andere erlaubten irgendeine dieser Handlungen (weder den Ausdruck von Trauer, noch den von Freude).


Scheikh al-Islam ibn Taymiyyah, rahimahullah

Minhaj al-Sunnah # 4/554-556



[1]Anmerkung: Wie die „Aschura-Suppe“, bei den Türken weit verbreitet. Sie behaupten, der Prophet Nuh (Noah), alayhi salam, soll diese Suppe an diesem Tag gekocht haben.

Teilen