Frage:
Während des Monats Muharram gehen Frauen zum Haus einer frisch verheirateten Frau und nehmen Wasser mit. Sie tragen dicke Kleidung, um sich vor Kälte zu schützen. Sie spritzen etwas von dem Wasser auf die frisch verheiratete Frau und gießen den Rest über sich selbst, dies tun junge und alte Frauen und zwar jedes Jahr. Wenn wir sie bitten, diese Handlung aufzugeben, sagen sie, dass es ein Teil ihrer Bräuche und Traditionen ist.

Antwort:
Dieser Brauch ist eine erfundene Praxis aus der Jahiliyyah (vorislamischen Zeit der Unwissenheit) und es ist für einen Muslim nicht zulässig, dies zu tun, da er keinen Ursprung in Allahs reiner Shar'ia (Gesetz) hat.

Möge Allah uns Erfolg gewähren! Möge Friede und Segen auf unserem Propheten Muhammad, seiner Familie und seinen Gefährten sein!


Das Ständige Komitee für wissenschaftliche Forschung und Rechtsfragen
(`Abdul-`Aziz ibn `Abdullah ibn Baz, `Abdul-Razzaq `Afify, `Abdullah ibn Ghudayyan)

Muharram Fataawa, Teil Nr. 2, Seite Nr. 255, Frage 3

Teilen