Frage:
Ein Mann verrichtete das Gebet. Später entdeckte er Unreinheiten auf seiner Kleidung. Soll er das Gebet wiederholen?

Antwort:
Wenn er bis zum Ende des Gebets nicht wusste, dass seine Kleidung unrein war, so ist sein Gebet korrekt. Denn als der Prophet (salla-llahu alayhi wa sallam) von Jibril informiert wurde, dass sich Unreines auf seinen Schuhen befand, zog er diese aus und verrichtete das Gebet weiter ohne den ersten Teil zu wiederholen.
Das gleiche gilt, wenn er vor dem Gebet von der Unreinheit weiß, dies aber wieder vergisst und bis zum Ende des Gebets nicht daran denkt. Dies beruht auf den Worten Allahs, dem Allmächtigen, dem Allgewaltigen: „Unser Herr! Bestrafe uns nicht, wenn wir vergessen oder Fehler machen.“ (Surah Al-Baqarah 2:286)

Und es wurde authentisch bei Muslim vom Propheten (salla-llahu alayhi wa sallam) überliefert, dass Allah dieses Bittgebet erhört.


Das Ständige Komitee für wissenschaftliche Forschung und Rechtsfragen

Fatawa Islamiyah, Band. 2, S.33-34, DARUSSALAM

Teilen