Frage:
Wie lautet das Urteil darüber, in den Gebeten, in denen laut rezitiert wird (d.h. den Jahri Salah: Fajr, Maghrib und 'Ischa), leise zu rezitieren?

Antwort:
Wenn eine Person (in den Jahri Salah) leise rezitiert, so ist dies keine Sünde, sie unterlässt somit aber eine Sunnah. Wenn die Person, die leise rezitiert, dadurch denkt, dass ihr dies hilft sich besser zu konzentrieren, so ist dies in Ordnung, denn es wurde überliefert, dass der Prophet (sallAllahu alayhi wa sallam), wenn er in der Nacht betete, er dies manchmal laut und manchmal leise tat, so wie es von 'Aischa berichtet wurde.

Für denjenigen, der das Gebet leitet, ist es (in den Jahri Salah) Sunnah, immer laut zu rezitieren, dem Beispiel des Propheten (sallAllahu alayhi wa sallam) folgend; da es der Gemeinschaft ermöglicht, von den Worten Allahs zu profitieren.


Schaykh Abdul-Aziz ibn Baz, rahimahullah

Majmu’ Fataawa wa Maqaalaat Mutanawwi’ah li Samaahat al-Shaykh Ibn Baaz 11/116

Teilen