Frage:
Ein Mann schnitt seine Haare in den ersten zehn Tagen des Dhul-Hijjah, dabei vergessend dass er opfern möchte. Was ist das Urteil über ihn?

Antwort:
Darin gibt es für ihn keine Schuld, denn Allah (subhanahu wa ta’aalaa) beschreibt die Gläubigen mit den Worten:

{رَبَّنَا لَا تُؤَاخِذْنَا إِن نَّسِينَا أَوْ أَخْطَأْنَا}

„Unser Herr, belange uns nicht, wenn wir (etwas) vergessen oder einen Fehler begehen.“ Laut einem authentischen Hadith berichtet vom Propheten (salla-llahu alayhi wa sallam) sagte Allah: „Ich habe dies getan.“ (Sahih-Muslim)

Und von Allah ist der Erfolg. Mögen Allahs Heil und der Frieden auf dem Propheten, seiner Familie und seinen Gefährten sein!


Das Ständige Komitee für wissenschaftliche Forschung und Rechtsfragen
(`Abdullah ibn Qa`uud, `Abdullah ibn Ghudayyaan, `Abdul-Razzaaq `Afify, `Abdul-`Aziiz ibn `Abdullaah ibn Baaz)

alifta.net> Gruppe 1> Band 11: Hajj und `Umrah> Ud-hiyah;
Band 11, Seite 405

Teilen