Frage:
In unserem Land starb ein Mann. Die Nachricht seines Todes verbreitete sich innerhalb eines Tages. Wir sahen die älteren Frauen des Landes zu seinem Haus gehen. Nachdem er in das Leichentuch gehüllt wurde, wurde er, mit all den Frauen um sich herum, in die Mitte gelegt. Wir fragten sie, warum sie zu ihm gegangen waren und sie antworteten, sie täten dies, um Segen von ihm [seinen Körper] zu erhalten.

Wie lautet die Fatwa bezüglich dessen, was sie getan haben? Ist das Sunnah?

Antwort:
Diese Tat ist nicht erlaubt. Tatsächlich handelt es sich um eine schändliche Tat. Es ist nicht erlaubt, denn man darf keinen Segen durch oder von dem Toten oder seinem Grab ersuchen.

Es ist weder erlaubt, zu ihnen Bittgebete anstatt zu Allah (subhana wa ta’ala) zu sprechen, noch darf man sie um die Erfüllung von Bedürfnissen oder um die Heilung einer kranken Person usw. bitten. Dies ist so, weil diese gottesdienstlichen Handlungen Allahs (‘azza wa jall) alleiniges Recht darstellen. Nur von Ihm kann Segen erbeten werden. Er wird als Der Segensreiche beschrieben, wie Allah (subhana wa ta’ala) in Sura al-Furqan sagt: "Voller Segen ist Er, Der die Unterscheidung zu Seinem Diener herabgesandt hat, auf dass er ein Warner für die Welten sei." [25:1]

Allah (subhana wa ta’ala) ebenfalls: "Segensreich ist Der, in Dessen Hand die Herrschaft ruht ..." [67:1]
Die Bedeutung hiervon ist, dass Allah (subhana wa ta’ala) die größte Menge an Verehrung und Segnung zukommt. Was den Menschen betrifft, so wird er gesegnet, wenn Allah (‘azza wa jall) ihn leitet und seine Angelegenheiten gut regelt und andere von ihm Nutzen haben.

Dies ist das, was Allah (‘azza wa jall) über Seinen Diener und Gesandten 'Isa (Jesus), den Sohn Maryams (Marias) feststellte:
"Er sagte: ‚Ich bin wahrlich Allahs Diener; Er hat mir die Schrift gegeben und mich zu einem Propheten gemacht. Und gesegnet hat Er mich gemacht, wo immer ich bin, und angeordnet hat Er mir, das Gebet (zu verrichten) und die Abgabe (zu entrichten), solange ich lebe,‘ …“ [19:30-31]


Schaykh Abdul-Aziz ibn Baz, rahimahullah

Fataawa al-Mar´ah - 10. Frage

Teilen