Frage:
Eine christliche Frau war mit einem Muslim verheiratet und war im siebten Monat schwanger, als sie starb. Wird sie auf einem muslimischen oder christlichen Friedhof beerdigt?

Antwort:
Sie wird weder auf einem muslimischen noch auf einem christlichen Friedhof beerdigt, da beide -ein Muslim und eine Christin- beteiligt sind und ein Muslim wird nicht zwischen den Ungläubigen begraben, noch wird ein Christ zwischen den Muslimen begraben.

Die christliche Frau wird alleine mit ihrem Rücken zur Qiblah, da das Gesicht des Babys in Richtung des Rückens der Mutter zeigt. Durch diese Art der Beerdigung wird das muslimische Baby zur Qiblah liegen. Ein Baby wird als Muslim geboren, wenn sein Vater ein Muslim war, sogar wenn seine Mutter es nicht war, so wie die Gelehrten darin einstimmig übereinstimmten.


Shaikh al-Islam ibn Taymiyya, rahimahullah

Fataawa an-Nisaa'i

Teilen