Frage:
Ist es zulässig, die Segenswünsche auf den Gesandten Allahs (sallAllahu alayhi wa salam) mit den Buchstaben (s) oder (sas) abzukürzen oder muss man diese ganz ausschreiben?

Antwort:
Da es erlassen wurde, im Gebet, im Taschahhud, in Predigten, in Bittgebeten, beim Lobreisen Allahs, nach dem Adhan, beim Betreten oder Verlassen einer Moschee oder bei anderen Anlässen Segenswünsche auf den Gesandten Allahs (sallAllahu alaihi wa salam) zu sprechen, so ist es genauso wichtig, dies zu tun, wenn sein Name in einem Buch, einem Brief, einem Artikel oder ähnliches erwähnt wird. Somit ist es vorgeschrieben, die Segenswünsche in vollem Umfang auszuschreiben, so wie es dem Befehl Allahs entspricht; damit der Leser stets daran erinnert wird, wenn er beim Lesen darauf stößt.

Deshalb sollten wir beim Schreiben der Segenswünsche über den Gesandten Allahs (salla Allahu alayhi wa salam) nicht die Kurzform wählen, wie (s), (sas) oder andere solcher Formen, die einige Autoren verwenden. Denn das steht im Widerspruch zum Befehl Allahs, als Er sagte: 

{إِنَّ اللَّـهَ وَمَلَائِكَتَهُ يُصَلُّونَ عَلَى النَّبِيِّ ۚ يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا صَلُّوا عَلَيْهِ وَسَلِّمُوا تَسْلِيمًا}

"Gewiss, Allah und Seine Engel sprechen den Segen über den Propheten. O ihr, die Iman habt, sprecht den Segen über ihn und grüßt ihn mit gehörigem Gruß." (Sure Al-Ahzab 33:56)

Das Schreiben der Segenswünsche in abgekürzter Form dient nicht diesem Zweck und gleicht nicht dem Ausschreiben von: „Ṣallā-llāhu ʿalayhi wa Sallam“ in vollem Umfang. Darüber hinaus kann der Leser dieses Kürzel [1] übersehen oder erst gar nicht verstehen, was damit gemeint ist.

Schaykh Abdul-Aziz ibn Baz, rahimahullah

 

[1] (s) oder (sas) oder (sav)

Anmerkung: siehe auch: "SallAllahu 'alayhi wa sallam" abkürzen, (S) oder (SAW)


 

Im Namen Allaahs, mögen der Salaah und Salaam Allaahs auf Seinem letzten Gesandten; um fortzufahren:

Muslime sind verpflichtet, Allaahs Salaah [1]und Salaam [2] auf Muhammad (sallAllahu alayhi wa sallam) zu senden, wenn dessen Name genannt wird. Allaah hat uns befohlen [3]: 

{إِنَّ اللَّـهَ وَمَلَائِكَتَهُ يُصَلُّونَ عَلَى النَّبِيِّ ۚ يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا صَلُّوا عَلَيْهِ وَسَلِّمُوا تَسْلِيمًا}

(Sinngemäß:) "Gewiss, Allah und Seine Engel sprechen den Segen über den Propheten. O ihr, die Iman habt, sprecht den Segen über ihn und grüßt ihn mit gehörigem Gruß (Sallimu Tasliim)." (Sure Al-Ahzab 33:56)

Und der Gesandte Allaahs (sallAllahu alayhi wa sallam) sagte: “Für jedes Mal, dass jemand den Salaah für mich erbittet, schreibt Allaah für ihn zehn gute Taten auf.” [4]

Und der Prophet (sallAllahu alayhi wa sallam) beschrieb denjenigen, der ihm, wenn er erwähnt wird, nicht den Salaah sendet als: “den geizigsten der Menschen“. [5]
Und er rief “Aamin!” zu Jibrils Bittgebet: “Möge Allaah denjenigen zurückweisen, der hört, dass du erwähnt wirst, und nicht den Salaah für dich erbittet.” [6]

Hier liegt also die Angelegenheit, welche geklärt werden muss. Viele Menschen benutzen die Abkürzungen “SAW” oder “PBUH” um ihre Pflicht im Schreiben zu erfüllen. Ist dies etwas, was der Pflicht nachkommt, Salaah und Salaam auf den Gesandten zu senden? Lasst uns einige Aussagen der Gelehrten bezüglich dieser Praxis ansehen.

Bakr Abuu Zayd sagte: “Die sichere Gewohnheit, die Art wahrer Liebe, (die Suche nach) Belohnung (von Allaah), Respekt und Ehre gegenüber dem Propheten dieser Nation ist es, ihm den Salaah und Salaam zu senden, wenn er (sallAllahu alayhi wa sallam) erwähnt wird, die Ausführung von Allaahs Befehl und die Leitung Seines Propheten (sallAllahu alayhi wa sallam). Aus diesem Grund sind geschriebene Abkürzungen oder Symbole verboten, die den Salaah und Salaam auf den Gesandten (sallAllahu alayhi wa sallam) darstellen sollen. Einige Beispiele dafür sind: SAAD (ص), SAAD-’AYN-MIIM (صعم), SAAD-LAAM-’AYN-MIIM (صلعم), SAAD-LAAM-MIIM (صلم), SAAD-LAAM-YAA’-WAAW (صليو), und SAAD-LAAM-’AYN.” [7]

Diese Beispiele werden alle in einigen arabischen Büchern benutzt. Die entsprechenden englischen/deutschen Abkürzungen wären dann: SAAWS, SAW, PBUH, und dergleichen.

‘Abdul-Qaadir Al-Maghribii sagte: “SAAD-LAAM-’AYN-MIIM (صلعم) scheint im 9. Jahrhundert nach der Hijrah eingeführt worden zu sein.”

In der Erklärung des Alfiyyah von Al-’Iraaqii, einem Buch über Hadith-wissenschaften, sagt der Autor: “Abkürzungen müssen vermieden werden, so wie sie auch missachtet werden müssen.” Dies bedeutet, dass man von solchen Symbolen Abstand nehmen und nicht durch das Weglassen einiger Buchstaben abkürzen soll, sondern dass man es (sallAllahu alayhi wa sallam) vollständig in Wort und Schrift verwenden soll.

Der Autor, Scheich Zakariyyaa Al-Ansaaryy, erwähnte dann, dass Imaam An-Nawawyy berichtete, dass es eine Übereinstimmung gibt unter denen, auf die man sich stützen kann, dass es gesetzmäßig ist, Salaah auf den Propheten (sallAllahu alayhi wa sallam) zu senden, sowohl wörtlich als auch schriftlich. Es ist also nicht von der Sunnah, statt dessen Symbole oder Abkürzungen zu benutzen. Dann erwähnt Scheich Al-Ansaaryy, dass dem ersten, der ein Symbol dafür benutze, die Hand abgeschlagen wurde, und dass Zuflucht bei Allaah gesucht werden muss …” [8]

Ibn Hajr Al-Haythamii sagte: “Das Wort SAAD-LAAM-’AYN-MIIM (صلعم) ist unzulässig. Es ist für uns verpflichtend, den Salaah und Salaam zu senden.” [9]

Al-Fayruuza-Abaadii sagte: “Es ist nicht angemessen, Symbole oder Abkürzungen zu benutzen, um auf den Salaah und Salaam zu verweisen, wie es einige faule sowie unwissende Leute tun, und sogar einige Studenten des Wissens. Sie schreiben ‘SAAD-LAAM-’AYN-MIIM’ statt ‘sallallaahu ‘alaihi wa sallam’ auszuschreiben.” [10]

Ahmad Schaakir (rahimahullaah) sagte: “Es ist eine absurde Tradition einiger späterer Generationen, dass die das Schreiben von ‘sallallaahu ‘alaihi wa sallam’ abkürzen.” [11]

Wasii Allaah ‘Abbaas (rahimahullaah) sagte: “Es ist allgemein nicht erlaubt, den Salaam in der Schrift abzukürzen, so wie es nicht erlaubt ist, den Salaah und Salaam auf den Propheten (sallAllahu alayhi wa sallam) abzukürzen. Es ist ebenso nicht erlaubt, eines der beiden im Sprechen abzukürzen.” [12]

Einige der unwissenden Nussaakh, die nur bezahlt wurden, um Bücher (schriftlich) zu kopieren, kürzten den Salaah und Salaam auf den Gesandten gewöhnlich mit SAAD-LAAM-’AYN-MEEM (صلعم) in verbundenen Buchstaben ab, so dass es wie ein arabisches Wort aussah: SAL’AMA (صلعم). So begannen einige von ihnen dessen Bedeutung herauszufinden, da sie dachten, es sei ein vierbuchstabiges Wort (Rubaa’ii), d.h. “Kaan An-Nabiyyu sal’ama fii baytihi...” wurde z.B. geschätzt zu bedeuten: “Es muss ein Wort sein für das Sitzen in einer bestimmten Position.” usw., wa Allaahu-l-Musta’aan.
Und Allaah weiß es am besten. Mögen der perfekteste und vollständigste Salaah und Salaam auf unserem geliebten Gesandten, seiner edlen Familie und Gefährten sein.


Zusammengestellt und übersetzt von Muusaa Ibn John Richardson

Übersetzt vom Englischen ins Deutsche von M. Y. Bienas


[1]Das Senden des Salaah auf den Propheten (sallAllahu alayhi wa sallam) bedeutet, dass man Allaah anruft, ihn zu preisen und den Engeln seinen hohen Rang mitzuteilen. Siehe Jalaal Al-Afhaam (S. 253) von Ibnu-l-Qayyim, Fathu-l-Baarii (11/179-197) von Ibn Hajr, oder Ibn Kathiir’s Tafsiir zu Ayah 33:56.

[2]Salaam: Sicherheit

[3]Suurah Al-Ahzaab 33:56

[4]Ein authentischer Hadith, überliefert von Ibn Hibbaan in seinem Sahiih (#906, 3/187) nach Aussage von Abu Hurayrah (radiiAllaahu ‘anhu). Al-Albaanii deklarierte ihn als Sahiih in ‚Silsilatul-Ahaadiith As-Sahiihah‘ (Nr. 3359, 7/1080).

[5]Aus einem Hasan-Hadith überliefert von Ibn Abii Ad-Dunyaa in As-Salaah ‘Alan-Nabii (S.30-31) nach Aussage von Abu Tharr (radiiAllaahu ‘anhu). Hamdii As-Salafii nannte ihn Hasan in seiner Überprüfung des Buches.

[6]Aus einem authentischen Hadith überliefert von At-Tabaraanii in Al-Mu’jam Al-Kabiir nach Aussage von Jaabir Ibn Samurah (radiiAllaahu ‘anhu). Al-Albaanii authentifizierte ihn in seiner Überprüfung von ‚Al-Munthirii’s At-Targhiib wa-t-Tarhiib‘, Nr. 1677,2/298.

[7] Mu’jam Al-Manaahii Al-Laf-thiyyah (S.188)

[8]Mu’jam Al-Manaahii Al-Laf-thiyyah (S.188-189)

[9]Al-Fataawaa Al-Hadiithiyyah (S.168)

[10]Aus seinem Buch ‚As-Salaatu wa-l-Bushr‘, wie zitiert in Mu’jam Al-Manaahii Al-Laf-thiyyah (S.351)

[11]‚Al-Musnad‘ von Imaam Ahmad (Nr. 5088, 9/105)

[12]Aus einer handgeschriebenen Antwort, die mir vom Scheich gegeben wurde (Ich habe sie in der Datei #AAWA004 datiert 1423/6/24)

Teilen