Frage:
Was ist das Urteil darüber, Dienste von muslimischen Jinn zu erhalten, bezüglich der Behandlung von Krankheiten, wenn es nötig ist?

Antwort:
Die kranke Person sollte nicht die Dienste der Jinn zur Behandlung oder irgendetwas anderen erbitten, vielmehr er sollte vertrauenswürdige Ärzte fragen, und sich nicht an die Dschinn wenden, denn dies ist ein Mittel, das dazu führt sie zu verehren und an sie zu glauben.
Unter den Dschinn gibt einige, die Kuffar sind und einige, die Muslime sind, und einige, die Erneuerer sind, und du (Fragesteller) weißt nichts über ihren (der Jinns) Zustand. Du solltest dich also nicht auf sie verlassen, oder sie um irgendetwas bitten, auch wenn sie sich dir zeigen. Vielmehr solltest du die Leute des Wissens fragen und die menschlichen Ärzte. Allah verurteilte die Muschrikiin, als Er sagte:

{وَأَنَّهُ كَانَ رِجَالٌ مِّنَ الْإِنسِ يَعُوذُونَ بِرِجَالٍ مِّنَ الْجِنِّ فَزَادُوهُمْ رَهَقًا}

„Und (manche) Männer von den Menschen pflegten Zuflucht zu nehmen bei (einigen) Männern von den Ginn, doch mehrten sie so (bei) ihnen die Drangsal.“ (Surah Al-Jinn 72:6)

Und auch ist es ein Mittel, das zur Abhängigkeit dessen führt sowie zum Schirk, und ein Mittel, das dazu führt von ihnen Profit zu ersuchen sowie ihre Hilfe, und all dies ist Schirk.


Schaykh ‘Abd al-‘Aziiz ibn ‘Abd-Allaah ibn Baaz, rahimahullah

Majallat al-Da'wah (Nr. 1602, Rabi 'al-Awwal 1418AH, S. 34)


 

Die Hilfe der Jinn sollte nicht angestrebt werden, ob von den Muslimen unter ihnen oder diejenigen, die angeben, dass sie Muslime sind. Denn er könnte behaupten, dass er Muslim ist wobei er lügt, um sich in die Angelegenheiten der Menschen einmischen zu können. Dies sollte von Anfang an verhindert werden. Es ist nicht zulässig, Hilfe von den Jinn zu suchen, auch wenn sie angeben dass sie Muslime sind, denn dies öffnet die Tür (zu Belästigungen).

Es ist nicht zulässig, die Hilfe von einem Abwesenden zu ersuchen, ob von einem Jinn oder anderweitig, und ob er ein Muslim ist oder nicht. Vielmehr sollten wir Hilfe bei jemanden ersuchen der präsent und in der Lage dazu ist zu helfen, wie Allah über Musa sagte:

{اسْتَغَاثَهُ الَّذِي مِن شِيعَتِهِ عَلَى الَّذِي مِنْ عَدُوِّهِ فَوَكَزَهُ مُوسَىٰ فَقَضَىٰ عَلَيْهِ}

„Da rief ihn derjenige, der von seinem Lager war, zu Hilfe gegen denjenigen, der von den Feinden war.“ (Surah Al-Qasas 28:15)

Musa war anwesend und in der Lage zu helfen, und es war ihm möglich zu helfen, da dies eine gewöhnliche Situation war.


Schaykh Salih al-Fawzaan, hafidhahullah

Al-Sihr wa'l-Scha'wadhah, S. 86-87

Teilen