Frage:
Was ist die Bedeutung des folgenden Hadithes des Propheten (sallAllahu alaihi wassallam): „Wahrlich, Allah hat Adam nach Seinem Bilde erschaffen.“?

Antwort:
Dieser Hadith, ich meine die Aussage des Propheten (sallAllahu alaihi wassallam): „Wahrlich, Allah hat Adam nach Seinem Bilde erschaffen.“ (Buchari # 5759, Muslim # 5075) ist authentisch.

Es ist bekannt, dass nicht die offensichtliche Bedeutung gemeint ist. Darüber sind sich alle Muslime und alle Vernünftigen einig, denn der Thronschemel Allahs umfasst die Himmel und die Erde. Die Himmel und die Erden sind alle im Vergleich zum Thronschemel, dem Ort der beiden Füße, wie ein Ring, der auf einen Wüstenboden geworfen ist. Und der Thron im Vergleich zum Thronschemel ist gleich dem Verhältnis des Wüstenbodens und dem Ring. Wie (groß) wird dann Der Herr der Welten wohl sein?
Niemand kann Ihn beschreiben oder Ihn sich vorstellen. Deshalb kann die Auslegung nicht sein, dass Er so aussieht wie Adam, (also) sechzig Ellen lang.

Doch zwei Bedeutungen sind möglich:

Erstens: Dass Allah Adam nach einem Bilde erschaffen hat, das Er ausgesucht hat. Er hat es Sich, zur Ehre (des Menschen), Selbst zugeschrieben.

Zweitens: Die Bedeutung ist, dass Er Adam insgesamt nach Seinem Bilde erschaffen ist. Nur weil er nach Seinem Bilde erschaffen wurde, bedeutet das noch nicht Gleichheit. Und der Beleg hierfür ist die Aussage des Propheten (sallAllahu alaihi wassallam): „Die erste Schar, die das Paradies betritt, sehen aus wie der Vollmond. Hiernach, die ihnen folgen, so hell, wie der hellste Planet im Himmel.“ (Buchari # 3006)

Das bedeutet noch nicht, dass sie genauso wie der Mond aussehen, denn der Mond ist viel größer als die Paradiesbewohner, denn sie betreten das Paradies mit einer Länge von sechzig Ellen, also nicht wie der Mond.


Shaykh Muhammad bin Salih al-`Uthaymin, rahimahullah

Fataawa des ehrenwerten Gelehrten Muhammad Ibn Salih al-Uthaymin, Band 1 Aqidah der sunnitischen Gemeinschaft

Teilen