Frage:
Meine Frage hat mit der Unterteilung des Tauhid in drei Kategorien zu tun.
Gibt es dafür irgendeinen Beweis?

Antwort:
Alhamdulillah.

Diese Unterteilung erfolgte aufgrund von Studium und Analysen. Als die Gelehrten die Texte des Buches von Allah und der Sunnah Seines Gesandten (sallAllahu alaihi wassallam) untersuchten, wurde dies ihnen klar. Einige von ihnen fügten eine vierte Kategorie hinzu, welche Tauhid al-Mutaba’ah (Einzigkeit des Folgens) ist. Dies alles wurde aus Studium und gründlicher Untersuchung hergeleitet.

Unzweifelhaft wird derjenige, der über die Bedeutung des Qurans nachdenkt, herausfinden, dass er Verse beinhaltet, die befehlen, Anbetung aufrichtig und alleine Allah zu widmen. Dies ist Tauhid al-Uluhiyyah (Allahs Einzigkeit in der Göttlichkeit und Anbetung). Und wir finden Verse, die darauf hindeuten, dass Allah der Schöpfer und Versorger ist, dass Er über alle Dinge die Herrschaft hat. Dies ist Tauhid ar-Rububiyah (Allahs Einzigkeit in der Herrschaft), welches die Muschrikun [1]bestätigten, aber dies machte sie nicht zu Muslimen. [2]

Man wird auch Verse finden, die darauf hinweisen, dass Allah die schönsten Namen und großartigsten Attribute hat und dass Ihm niemand gleich oder ebenbürtig ist. Dies ist Tauhid al-Asma was-Sifat (Einzigkeit der göttlichen Namen und Attribute), welcher von den Erneuerern, wie den Jamiyyah [3], den Mu’tazilah [4], den Antropomorphisten [5] und denjenigen, die ihnen in ihren Fußstapfen folgten, abgelehnt und geleugnet wurde.

Es gibt Verse, die zu verstehen geben, dass es obligatorisch ist, dem Gesandten (sallAllahu alaihi wassallam) zu folgen und das abzulehnen, was sich seinen Gesetzen wiedersetzt. Dies ist Tauhid al-Mutaba’ah (Einzigkeit des Folgens). Diese Kategorisierung ist aus dem Studium und der Analyse der relevanten Ayahs (Verse des Qurans) und der Sunnah bekannt. Z.B. sagte Allah: „Dir allein dienen wir und Dich allein bitten wir um Hilfe.“ (Al-Fatiha, Vers 5)

„Oh ihr Menschen! Dient eurem Herrn, Der euch und diejenigen vor euch erschaffen hat, damit ihr al-Muttaqun (die Gottesfürchtigen) sein werdet.“ (Al-Baqarah, Vers 21)

Und euer Ilah (Der einzig anbetungswürdige Gott - Allah) ist ein Ilah, la illaha illa Huwa (niemand hat das Recht angebetet zu werden außer Ihm), Dem Allerbarmer, dem Barmherzigen.“ (Al-Baqarah, Vers 163)

„Und Ich (Allah) habe die Jinn und Menschen nur deshalb erschaffen, damit sie Mir (alleine) dienen. Ich will keine Versorgung von ihnen, noch will Ich, dass sie Mir Speise geben. Wahrlich, Allah allein ist der Versorger, Besitzer der Macht, Der Stärkste.“ (Ad-Dhariyat, Verse 56-58)

„Wahrlich, euer Herr ist Allah, Der die Himmel und die Erde in sechs Tagen erschuf, und Sich dann (in einer Art und Weise, die Seiner Erhabenheit entspricht) über Seinen Thron erhob (Istiwa). Er lässt die Nacht den Tag verhüllen, der ihr eilends folgt, und (Er erschuf) die Sonne, den Mond und die Sterne, Seinem Befehl dienstbar. Wahrlich, Sein ist die Schöpfung und der Befehl. Segensreich ist Allah, der Herr der ´Alamin (der Menschen, Jinn und  alles was existiert).“ (A’araf, Vers 54)

„Nichts ist Ihm gleich, und Er ist Der Allhörende, Der Allsehende.“ (Asch-Schura, Vers 11)

„Sprich (oh Muhammad): ‚“Er ist Allah, der Eine. Allah Der Überlegene (Der Absolut Unabhängige, von dem alles anhängt). Er hat nicht gezeugt und ist nicht gezeugt worden, und niemand ist Ihm jemals gleich.“ (Al-Ichlas)

„Sprich (oh Mohammad): Wenn ihr Allah (wirklich) liebt, so folgt mir (d.h. akzeptiert den islamischen Monotheismus, folgt dem Quran und der Sunnah). Lieben wird euch Allah und euch eure Sünden vergeben.“ (Imran, Vers 31)

„Sprich: Gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten. Doch wenn ihr euch (von ihm) abkehrt, dann ist (Mohammad) nur für das verantwortlich, was ihm auferlegt wurde (d.h. Allahs Botschaft zu übermitteln), und ihr seid nur für das verantwortlich, was euch auferlegt war. Wenn ihr ihm gehorcht, so werdet ihr dem rechten Weg folgen. Und dem Gesandten obliegt nur (die Botschaft) in einer klaren Weise zu übermitteln.“ (An-Nur, Vers 54)

Und es gibt viele weitere Ayahs, die auf eine Kategorisierung hindeuten.

Und in den Ahadith (Pl. von Hadith - Aussagen des Gesandten):

Der Prophet (sallAllahu alaihi wassallam) sagte, laut dem authentischen Hadith von Mu’adh (Bukhari und Muslim): „Es ist das Recht Allahs über Seine Diener, dass sie Ihm dienen/anbeten, und Ihm nichts beigesellen.“

Und er sagte: „Wer stirbt, jemand anderen als Allah, als Partner Allahs anrufend, wird ins Höllenfeuer eingehen.“ (Bukhari und Muslim)

Und er (sallAllahu alaihi wassallam) sagte zu Jibril, als er über den Islam gefragt wurde: „Es bedeutet Allah zu dienen und Ihm nichts beizugesellen, die vorgeschriebenen Gebete zu verrichten, die Zakah zu geben ...“ (Bukhari # 50, Muslim # 9)

Und er (sallAllahu alaihi wassallam) sagte: „Wer mir gehorcht, gehorcht Allah, und wer mir ungehorsam ist, der ist Allah ungehorsam.“ (Bukhari # 2957, Muslim # 1835)

Und er (sallAllahu alaihi wassallam) sagte: „Jeder meiner Ummah wird ins Paradies eintreten, außer denjenigen, die sich weigern!“ Die Leute sagten: „Oh Gesandter Allahs, wer sollte sich weigern?“ Er sagte: „Wer mir Gehorsam leistet, der tritt ins Paradies ein, und wer mir Ungehorsam leistet, der hat sich geweigert.“ (Bukhari # 7280)

Und es gibt weitere ähnliche Ahadith.

Scheikh al-Islam Ibn Taymiyyah sagte: „Allah ist der Eine, Der angebetet wird und dem Gehorsam geleistet wird. Allah ist der Eine, Der geliebt wird; und Der Eine, der geliebt wird, verdient es, angebetet zu werden. Der Grund, warum Er es verdient, dass man Ihm dient/anbetet, sind Seine Attribute, die implizieren, dass Er der Geliebteste ist, Dem die höchste Unterwerfung gebührt.“

Und er sagte: „Allah ist der Eine, Der geliebt und angebetet wird, den die Herzen lieben, dem sie sich unterwerfen/fügen, vor dem sie demütig sind, Den sie fürchten und hoffen, zu Dem sie sich in schwierigen Zeiten zuwenden, Ihn hinsichtlich ihren Sorgen anrufend, Ihm hinsichtlich ihren Interessen vertrauend, bei Ihm Zuflucht suchend, in der Erinnerung an Ihn Ruhe und durch die Liebe an Ihn Seelenfrieden findend.

Dies gebührt nur Allah, deswegen ist der Satz ‚La illaha illa Allah‘ (Es gibt keinen zurecht anbetungswürdigen Gott außer Allah), die wahrhaftigste Sprache. Die, die daran glauben, sind die Leute Allahs, und Seine Partei. Und die, die es leugnen, sind Seine Feinde und unterliegen Seinem Zorn und Seiner Rache. Wenn eine Person dies versteht, so wird seine ganze Situation gut sein, und wenn er versagt, dies zu erreichen, so werden sein Wissen und seine Handlungen unweigerlich verdorben sein.“


Wir bitten Allah, allen Muslimen, Herrschern und ebenso den Beherrschten, zu helfen, Seine Religion zu verstehen und standfest an ihr festzuhalten, aufrichtig zu Allah und Seinen Dienern zu sein und sich davor zu hüten, was Allah verboten hat, denn Er ist dazu in der Lage dies zu tun. Möge Allah unseren Propheten Mohammad und seine ganze Familie und Gefährten segnen.

 

Schaykh Abdul-Aziz ibn Baz, rahimahullah

Siehe Majmu‘ Fatawa wa Maqalat Mutanawwi’ah li Samahat al-Schaikh Ibn Baz - 6/215

 

_________________________
[1]Plural von Muschrik. Diejenigen, die Schirk begehen - die schlimmste Sünde überhaupt. Gleichsetzung anderer mit Allah, Beigesellung, Gegenteil von Tauhid

[2]Siehe hierzu auch detaillierter: „Erklärung der Kallimah des Tauhid“ von Abdul Wahab

[3]Anhängern von Jahm Ibn Safwan. Sie leugnen u.a. gänzlich die Attribute Allahs. Jahm Ibn Safwan wurde für diesen Kufr in der Zeit der Tabi’un hingerichtet. Alle Gelehrten seiner Zeit waren sich darüber einig, dass er ein Kafir war.

[4]Sekte, die u.a. die Namen und Attribute Allahs ablehnen und leugnen, da sie ihren Intellekt  über die Texte des Qurans und der Sunnah des Gesandten (sallAllahu alaihi wassallam) stellen und behaupten, dass er entscheidender ist. Sie sind eine Abspaltung der Jahmiyyah. Aus ihnen entstand die Madhab der Asch’ariyah, die das Gleiche tun.

[5] Diejenigen, die menschliche Eigenschaften auf Allah übertragen und Ihn mit der Schöpfung vergleichen.

 

Teilen