Frage:
Erklären die Ahadith den Qur’an?
Ist es wahr, dass es im Islam keine Sunnah gibt und das man sich nur an die Pflichten halten muss?
Stimmt es, dass diejenigen, welche die Sunnah ablehnen und sich nur auf den Qur’an stützen, am Jüngsten Tag von der Strafe befreit sind?

Antwort:
Gemäß dem Ijma ist die Sunnah die zweite Beweiskraft im Islam. Die Sunnah erläutert den Qur’an. Wer die Authentizität der Sunnah ablehnt wird zum Kafir, denn er lehnt ein Prinzip des Islams ab, welches akzeptiert ist. Allah, Der Erhabene sagt (sinngemäß): „Was nun der Gesandte euch gibt, das nehmt; und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch. Und fürchtet Allah. Gewiss, Allah ist streng im Bestrafen.“ [59:7]

Allah sagt auch (sinngemäß): „Und Wir haben zu dir (oh Muhammad) die Ermahnung hinab gesandt, damit du den Menschen klar machst, was ihnen offenbart worden ist, und auf das sie nachdenken mögen.“ [16:44]  


Das Ständige Komitee für wissenschaftliche Forschung und Rechtsfragen

Fataawa al-Lajna ad-Daima; Fatwa Nr. 18444

Teilen