Frage:
Was ist die Bedeutung des Wortes „Islam“?

Antwort:
In Wörterbüchern der arabischen Sprache wirst du finden, dass die Bedeutung des Wortes „Islam“ die folgende ist: Unterwerfung, sich selbst zu erniedrigen, sich ohne Widerspruch an die Ge- und Verbote zu halten, Allah allein aufrichtig zu dienen, an das zu glauben, was Er uns mitteilt und festen Glauben an Ihn zu besitzen.

Das Wort Islam ist zum Namen einer Religion geworden, welche von Muhammad (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) überbracht wurde.
 
Warum wird diese Religion Islam genannt?
Jede Religion dieser Welt wird mit einem anderen Namen betitelt, entweder nach einer bestimmten Person oder nach einem Volk. So entstammt der Name „Christentum“ von Christus, die Bezeichnung „Buddhismus“ ist auf den Gründer dieser Religion zurückzuführen, die Zoroastrier wurden unter diesem Namen bekannt, da ihr Gründer und Führer Zoroaster war. Ähnlich wurde das Judentum nach einem Stamm benannt, welcher als Yehudah (Judah) bekannt war usw.

Außer dem Islam, denn dieser wird nicht etwa einem bestimmten Menschen oder Volk zugerechnet, sondern bezieht sich auf die tatsächliche Bedeutung des Wortes. Dies macht deutlich, dass die Gründung und Etablierung dieser Religion nicht das Werk eines Individuums (Menschen) war und dass sie nicht nur für ein einziges Volk, unter Ausschluss aller anderen, bestimmt wurde.

Vielmehr ist es ihr Ziel, die im Wort "Islam" implizierte Bedeutung allen Menschen der Erde zu übermitteln. Jeder also, der diese Eigenschaft beansprucht, ob in der Vergangenheit oder Gegenwart, ist ein Muslim, und jeder, der zukünftig diese Eigenschaft sein eigen nennt, wird auch ein Muslim sein.


Dr. Muhammad Ibn ‘Abd-Allah Ibn Salih al-Suhaymi

Aus dem Buch „Kitab al-Islam Usuluhu wa Mabadi’uh"

Teilen